Nach oben scrollen

Hellbezugswert ermitteln

In der ÖNORM 1600 wird die Kontrastwertermittlung an Hand des Helligkeitsunterschiedes  beschrieben. Der so berechnete Hellbezugswert gilt nur für matte, unstrukturierte Oberflächen und bei ausreichender gleichmäßiger Beleuchtung, die zudem Farben nicht verfälscht.