Nach oben scrollen

Einkaufszentrum Limbecker Platz

Rom, Paris und Amsterdam mitten in Essens City.

Bautafel

Standort Limbecker Platz, 45127 Essen

Bauherr ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg

Planung Henn Architekten, München

Ausführung Lienenlüke + Reinsch GmbH & Co. KG, Köln

  • <p>Die Industriekultur und das Weltkulturerbe Zeche Zollverein sind Thema der Rotunde Essen, die den zentralen Eingang zum Einkaufszentrum Limbecker Platz markiert.</p>

    Die Industriekultur und das Weltkulturerbe Zeche Zollverein sind Thema der Rotunde Essen, die den zentralen Eingang zum Einkaufszentrum Limbecker Platz markiert.

  • <p>Edel und elegant präsentieren sich die gleichmäßigen, tuchmatten und brillantweißen Oberflächen der mit Dolomit ELF 900 beschichteten Wand- und Deckenflächen.</p>

    Edel und elegant präsentieren sich die gleichmäßigen, tuchmatten und brillantweißen Oberflächen der mit Dolomit ELF 900 beschichteten Wand- und Deckenflächen.

  • <p>Hier war höchste Farbtongenauigkeit gefordert: Der Brillux Lieferservice sorgte dafür, dass die gewünschten Farbtöne auch sehr kurzfristig bereitstanden.</p>

    Hier war höchste Farbtongenauigkeit gefordert: Der Brillux Lieferservice sorgte dafür, dass die gewünschten Farbtöne auch sehr kurzfristig bereitstanden.

  • <p>Für die großzügig dimensionierten Lichtausschnitte wurde Dolomit ELF 900 mithilfe des Brillux Farbsystems in den gewünschten Blautönen eingefärbt.</p>

    Für die großzügig dimensionierten Lichtausschnitte wurde Dolomit ELF 900 mithilfe des Brillux Farbsystems in den gewünschten Blautönen eingefärbt.

  • <p>Für die großzügig dimensionierten Lichtausschnitte wurde Dolomit ELF 900 mithilfe des Brillux Farbsystems in den gewünschten Blautönen eingefärbt.</p>

    Für die großzügig dimensionierten Lichtausschnitte wurde Dolomit ELF 900 mithilfe des Brillux Farbsystems in den gewünschten Blautönen eingefärbt.

  • <p>Die hell gestalteten Gastronomieörtlichkeiten wirken einladend und gemütlich.</p>

    Die hell gestalteten Gastronomieörtlichkeiten wirken einladend und gemütlich.

  • <p>Mit einem Durchmesser von 22 Metern bieten die aufwendig gestalteten Glaskuppeln den Besuchern einen aufregenden Blick gen Himmel.</p>

    Mit einem Durchmesser von 22 Metern bieten die aufwendig gestalteten Glaskuppeln den Besuchern einen aufregenden Blick gen Himmel.

Auf den ersten und den zweiten Blick beeindruckend: das neue Einkaufszentrum Limbecker Platz. Mit 70.000 Quadratmetern Nutzfläche entstand im Herzen der Essener Innenstadt ein Shopping-Center, das Maßstäbe setzt. Hell und einladend präsentiert sich dem Besucher eine stilvolle, elegante Innengestaltung, auf deren Entdeckungstour er so ganz nebenbei einen Abstecher nach Paris, Rom und Amsterdam macht.

Die Innengestaltung des Einkaufszentrums Limbecker Platz besticht durch Helligkeit, Übersichtlichkeit und Eleganz. Lichtdurchflutete Rotunden, zahlreiche Treffpunkte und eine großzügige, mediterran anmutende Piazza machen einen Teil der hohen Anziehungskraft aus.

Höchste Ansprüche an Stil, Eleganz und Design stellten die Planer an die Innenarchitektur. Zentrales Element des Gebäudes ist die Ladenstraße mit vier Rotunden an jedem Eckpunkt. Imposante Glaskuppeln mit einem Durchmesser von jeweils 22 Metern lassen jede Menge Licht herein. Zugleich dienen die Rotunden als Orientierung, denn sie thematisieren die Städte Paris, Rom, Amsterdam und Essen. In der Rotunde Rom verbreiten das Colosseum, ein Brunnen im Basement und die an das römische Pantheon erinnernde Kuppelausgestaltung mediterranes Ambiente. Der Eiffelturm und ein stilisiertes Metrotor erinnern an die Metropole Paris, und in der Rotunde Amsterdam trifft man auf Grachten. Im Eingangsatrium geht es, wie man am Thema Industriekultur und Weltkulturerbe Zeche Zollverein sieht, um die Stadt Essen. Das Metropolenkonzept verschafft dem Limbecker Platz ein kosmopolitisches Flair und trägt Essen als Kulturhauptstadt 2010 Rechnung. Die Farbgestaltung und Ausstattung des Einkaufszentrums ist edel und aufwendig und ergänzt so die abwechslungsreiche, stimmungsvolle Architektur im Inneren perfekt. Mit aufwendiger Begrünung, moderner Lichtgestaltung und hochwertigem Mobiliar wird eine Aufenthaltsqualität geschaffen, die zum Verweilen animiert. Die drei Etagen sind für die Kunden über Rolltreppen und Aufzüge zu erreichen.

Doch vor allem ist es die Gestaltung der Wand- und Deckenflächen, die für das beeindruckende Gesamtbild sorgt. Auch hier kamen hochwertige Materialien zum Einsatz. Nach der Anforderung des Bauherrn waren „gleichmäßige, tuchmatte Oberflächen“ gewünscht. Den Zuschlag für die Ausführung erhielten die Kölner Malerwerkstätten Lienenlüke + Reinsch, die eine langjährige Erfahrung in der detaillierten und terminorientierten Planung auch großer Projekte haben. Um die vielen Flächen in der vorgegebenen Zeit zu beschichten, waren neben handwerklichem Können auch leistungsstarke Produkte gefragt. Mit der Entscheidung für Dolomit ELF 900 kam eine Dispersion zum Einsatz, die durch ihre hohe Deckkraft und einen besonders brillanten Weißton sowie sehr gleichmäßige, stumpfmatte Oberflächen überzeugt. Im Bereich der Rotunden und für die Gestaltung der Lichtausschnitte und Emporen wurde Dolomit ELF 900 in den jeweils gewünschten Farbtönen eingefärbt. Dank des Brillux Farbsystems und des Brillux Lieferservice standen selbst sehr kurzfristig georderte Teillieferungen schnell und zuverlässig an der Baustelle zur Verfügung. Insgesamt 140.000 m², aufgeteilt auf Wände, Decken, Säulen, die Rückseiten der Rolltreppen sowie die Treppenläufe im gesamten öffentlich zugänglichen Bereich des ersten Baubschnittes, wurden durch Lienenlüke + Reinsch beschichtet.

Verwendete Produkte